Familientag 2017

Der Familientag fand in Kooperation mit dem Deutschen Tischtennis-Bund (DTTB) statt. Alexander Murek, Übungsleiter beim DTTB, war mit dem „Tischtennis-Schnuppermobil“ des DTTB zu Gast und brachte sämtliche Aktionsmaterialien mit. Seit über 15 Jahren ist er in ganz Deutschland mit dem Mobil unterwegs.

Rund 80 Besucher kamen zur Veranstaltung des Sportvereins, und ihnen bot sich ein buntes Programm rund um Tischtennis. Tische, Schläger und Bälle in allen Größen und Formen luden zum Ausprobieren ein. An einer Station ermittelt ein Geschwindigkeitsmessgerät die Schlaggeschwindigkeit der Spieler.

Während der Spielspaß an verschieden großen Tischtennisplatten im Vordergrund stand, war beim Tischtennis-Sportabzeichen Geschicklichkeit gefragt. An der ersten Station probierten die Besucher, den Ball möglichst oft auf dem Schläger zu tippen. Beim Slalomlauf galt es den Ball auf dem Schläger zu balancieren. Hier waren immer wieder Anfeuerungsrufe zu hören, denn schließlich musste der Parcours in möglichst kurzer Zeit absolviert werden. Insgesamt gab es fünf Übungen. Abhängig von der erreichten Punktzahl erhielt jeder Teilnehmer eine Urkunde mit einem, zwei oder drei Sternen.

Ein Duell lieferten sich Jung und Alt am Geschwindigkeitsmessgerät. Die größte Schlagkraft des Tages bewies hier der zwölfjährige Christopher. Er spielte den Ball mit einer Geschwindigkeit von 86 km/h über die Platte. Beim besten Erwachsenen zeigte das Geschwindigkeitsmessgerät nur 79 km/h an.

 

>> zu den Bildern <<