Jahresrückblick 2012

2012 war für den Sportverein Eintracht Burgdorf ein sehr erfolgreiches Jahr.
 
Viele gelungene Aktivitäten, ein sehr erfreulicher Mitgliederzuwachs, außerordentliche sportliche Erfolge sowie als Höhepunkt: eine 100 Jahr Feier, die vielen noch lange in positiver Erinnerung bleiben wird.
 
 
Im einzelnen:
Das Jahr begann mit der ordentlichen Mitgliederversammlung am 10.03.2012. Nach dem üblichen routinemäßigen Ablauf (Eröffnung, Protokoll, Jahresberichte) mußte dann unter dem Tagungsordnungspunkt 8 ein neuer Vorstand gewählt werden, da der langjährige Vorsitzende Günther Dittkrist aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr kandidierte.
 
Es wurden gewählt:
Vorsitzender: Reinhardt Pollok
Stellvertreter: Veronika Gaertner, Mike Herrmann, Erwin Siegel.
 
Die Spartenleiter wurden in ihren Ämtern bestätigt. Für seine vieljährige erfolgreiche Tätigkeit als Vereinsvorsitzender sowie die jahrzehntelange Vorstandsarbeit sowohl im Verein als auch im Kreissportbund Salzgitter erhielt Günther Dittkrist vielfachen Dank
 
Bereits  auf der Mitgliederversammlung war beschlossen worden im Juli des Jahres das 100-jährige Vereinsjubiläum im Rahmen einer Sportwoche ausgiebig zu feiern. Allen war klar, daß dies nur gelingen kann, wenn die damit verbundenen organisatorischen Arbeiten von einem "Team" mit Engagement und großem Zeitaufwand bewältigt werden. Natürlich sind auch viele ehrenamtliche Helfer nötig um den gesamten Arbeitsanfall so kostengünstig wie möglich durchzuführen.
 
und so dachten wir uns:
"Wenn dann auch noch das Wetter mitspielt und nichts Unvorhergesehenes passiert sollte eigentlich nichts schief gehen." Nahezu wöchentliche Vorstandssitzungen mit kluger Kompetenzaufteilung, kurzfristigen Überprüfungen der geleisteten Arbeiten und schrittweiser Einbeziehung der ehrenamtlichen Helfer führte dazu, daß der Eröffnung der Sportwoche mit Optimismus entgegengesehen wurde.
Es begann am Sonntag (01.07.12) mit einem internen Burgdorfer Fußballspiel, setzte sich dann fort am Dienstag (03.07.12), Mittwoch (04.07.12) und Freitag (06.07.12) mit einem Turnier befreundeter Fußballmannschaften.
 
Für das Wochenende hatten wir ein paar Highlights vorbereitet:
Mittags das DFB-McDonaldsfußballabzeichenturnier für Mädchen und Jungen mit anschließendem Kaffee und Kuchen (gesponsert von vielen fleißigen Bäckerinnen und Bäckern). Mit sehr viel Power und Ehrgeiz absolvierten die kleinen Nachwuchskicker den Parcour. Jubel und glänzende Augen - auch bei den Eltern - begleiteten jeden gelungenen Torschuß. Es war eine Freude bei herrlichstem Sonnenschein die Begeisterung in den Gesichtern der künftigen Nationalkicker zu sehen.
 
Dann kam "DER HIT". Ü40 Fußballspielauswahl Burgdorf/Lesse/Barbecke gegen  " Hannover 96 " dem amtierenden Deutschen Meister.
Und dann passierte das Unvorhersehbare: der Himmel öffnete seine Schleusen und es regnete "wie aus Eimern". In kürzester Zeit stand der gesamte Platz unter Wasser und an ein Spielen war eigentlich nicht zu denken. Als nach einer halben Stunde sich das Wetter ein wenig besserte, waren es vor allem die Hannoveraner die sagten: "Wir können auch Wasserball" und so wurde das Fußballspiel dann doch angepfiffen, trotz der zweifellos bestehenden Verletzungsgefahr. Und es zeigte sich: Hannover kann tatsächlich auch Wasserball, denn nach einer halben Stunde stand es bereits 5:0 für die roten aus der Landeshauptstadt. Das Endergebnis von 7:0 war für die Einheimischen dann doch etwas schmeichelhaft, denn man merkte schon, daß die 96-ziger ein zweistelliges Ergebnis unbedingt vermeiden wollten.
Das anschließende Essen im Sportheim war dann von Fröhlichkeit und freundschaftlichem Plausch bestimmt und die Abschiedsworte: "wir kommen sehr gerne wieder" hat uns Burgdorfer dann doch sehr gefreut.
 
Am Abend war dann ein weiterer Höhepunkt angesagt: "Kommers und Tanz auf Friedrichs Hof"
Nach der Eröffnung durch den Vorsitzenden bei vollbesetztem Saal sprachen dann die politischen Repräsentanten (Stellvertretender Landrat, Samtgemeindebürgermeister, Bürgermeister) sowie der Vorsitzende des Kreissportbundes und die Vertreter der befreundeten Vereine Grussworte und unterstützten den Verein jeweils mit einer kleinen Geldspende. Zur Auflockerung fand dann noch eine kleine Verlosung statt. Die glücklichen Gewinner der 3 ausgelobten Reisen machten noch am Abend erste Reisepläne.
 
Der anschließende "TANZ AUF DER TENNE" war an Schwung und Dynamik kaum zu überbieten. Kaum jemand der nicht das Tanzbein schwang und anschließend -schweißgebadet- an den Erfrischungsständen eine kleine Erholungspause einlegen musste. Die fetzige zum Tanzen geradezu zwingende Musik des Discjockeys führte dazu, daß der Bewegungsdrang der Gäste bis zum Äußersten strapaziert wurde und die letzten dann auch erst morgens um vier die Tanzfläche verließen.
 
Auch das  "RUSTIKALE FRÜHSTÜCK" am Sonnteg war gut besucht. Einigen sah man zwar an, daß die letzte Nacht nur sehr kurz gewesen sein muß, aber die flotte Musik der Feuerwehr Big Band Dingelbe, das gute rustikale Essen für das 2 Schweine - gerne - ihr Leben ließen, und die noch reichlich vorhandenen Getränkevorräte führten schnell erneut zu ausgelassen fröhlicher Stimmung.
 
Das - mit einer Ausnahme -  trockene und sonnige Wetter hatte sicher auch einen erhebliche Anteil an einem insgesamt super gelungenem Fest.
 
 
Was gab es sonst noch:
Am 22.05.12 erhielten wir die Auszeichnung/ Qualitätssiegel "Pluspunkt Gesundheit-DTB" und "Sport pro Gesundheit- DOSB" für unsere Angebote im Rahmen der Seniorengymnastik insbesondere für den Kurs "Fitness für Ältere".
 
Im Mai wurden wir von der Samtgemeinde Baddeckenstedt geehrt für ein weiteres mal  "Spitzenplatz Deutsches Sportabzeichen". Darüber freute sich ganz besonders Veronika Gaertner, die seit Jahren mit viel Geduld und Arbeitseinsatz bei der Sportabzeichenabnahme tätig ist.
 
Im November des Jahres gelang der Burgdorferin Mandy Sonnemann - seit Juli 2012 Ehrenmitglied im unserem Sportverein -  etwas Fantastisches: sie wurde zum 3. mal Weltmeisterin im Ju-Jutsu. Nachdem sie zuvor in Petersburg (Russland) und in Cali (Kolumbien) bereits den Titel erkämpft hatte gelang ihr das Kunststück jetzt erneut in Wien (Österreich). Eine kleine Fangruppe aus Burgdorf hatte sie lautstark unterstützt und anschließend überglücklich die 2. Titelverteidigung gefeiert. Bei der demnächst stattfindenden Wahl zur Sportlerin des Jahres in Niedersachsen hat sie - glaube ich - gute Chancen.
 
 
So, ich hoffe, ich habe nichts Wichtiges vergessen und möchte mich nochmals ganz herzlich bei allen bedanken, die unseren Sportverein auf die vielfältgste Weise unterstützt haben und auch weiterhin unterstützen.
 
"DANKE" und noch nachträglich ein gutes und gesundes "2013"
 
Reinhardt Pollok
(Vorsitzender)